Rot-Weiß Team startet jetzt in der 1. Kreisklasse

Nach dem Abstieg der ersten Badmintonmannschaft aus der Bezirksklasse war eine Neuausrichtung notwendig. Nach einer Beratung im Spartenvorstand wurde beschlossen, in der jetzigen Saison nur noch mit einer Mannschaft zu starten.

Am ersten Spieltag musste das Team in der 1. Kreisklasse beim BC Bockenem an die Netze. Das erste Herrendoppel wurde klar in zwei Sätzen gewonnen. Im zweiten Herrendoppel gewannen die Bockenemer in drei Sätzen. Damendoppel und das Dameneinzel gingen an die Gegnerinnen. Aber die Wende leitete Andreas Herbst mit dem Gewinn seines zweiten Herreneinzels ein. Er besiegte seinen Gegner klar in zwei Sätzen. Leider wurden das erste und dritte Herreneinzel ebenfalls verloren. Einen schönen Erfolg schafften Friederike Klug/ Thomas Focke im Mixed. Sie besiegten das gegnerische Paar ganz überlegen in zwei Sätzen. Damit holten sie den dritten Punkt für das Ahrberger Team. Trotz dieser knappen 3:5 Niederlage konnte die Mannschaftstolz auf dieses Ergebnis sein, denn vorher hatte keiner mit so einem guten Ergebnisgerechnet.

Das zweite Spiel des Tages gegen die BSG Hils konnte leider nicht gespielt werden, da die Mannschaft nicht genug Spieler zur Verfügung hatte. Man einigte sich darauf, dieses Spiel auf einem Trainingsabend des Gegners nachzuholen. Dieses Spiel wurde dann mit 6:2 Punkten von Rot-Weiß Ahrbergen gewonnen. Leider zog sich Michaela Dier in ihrem Dameneinzel eine schwere Verletzung zu. Nach der notwendigen Operation geht es ihr aber inzwischen, den Umständen entsprechend, wieder besser. Wir wünschen ihr weiterhin gute Besserung und hoffen, dass sie bald wieder völlig genesen ist.

Der zweite Spieltag fand in Boffzen statt. Gleich im ersten Spiel traf die Ahrberger Mannschaft auf den Gastgeber MTV Boffzen 2. Auch wenn das Spiel insgesamt mit 1:7 Punkten verloren ging, zeigten die Ahrberger Spielerinnen und Spieler eine gute Leistung. Allein in drei Spielen fiel die Entscheidung erst im dritten Satz. Für das Rückspiel kann man gespannt sein wer dann am Ende der Gewinner sein wird.  

Im zweiten Spiel des Tages gegen den TSV Marienhagen1 fiel die Entscheidung über den Gesamtsieg ganz knapp aus. Ahrbergen startete ganz stark und gewann gleich beide Herrendoppel in zwei Sätzen. Aber die gegnerischen Damen entschieden das Dameneinzel und das Damendoppel für sich. Damit war der Ausgleich zum 2:2 Zwischenstand hergestellt. Durch die Zweisatzsiege im zweiten und dritten Herreneinzel holten Sebastian Wolf und Jonas Holze zwei wichtige Punkte. Im ersten Herren Einzel lieferte sich Lennard Homey ein spannendes Dreisatzmatch mit seinem Gegner. Am Ende musste er allerdings seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Jetzt musste das Mixed die Entscheidung bringen, über den Gesamtsieg oder ein Unentschieden. Andreas Herbst und Aileen Böhme bewiesen aber gute Nervenstärke. Sie gewannen dieses wichtige Spiel sicher in 2 Sätzen. Damit war der 5:3 Gesamtsieg geschafft und sie konnten unter großem Jubel die Glückwünsche des gesamten Teams entgegennehmen.

Damit nimmt die Mannschaft zurzeit den 3. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse ein.

Große Veränderungen zum Start in die neue Punktspielsaison

Was sich in der letzten Saison bereits abzeichnete, ist jetzt bittere Realität geworden.                                  

Weil es nicht mehr möglich war zwei Mannschaften voll zu bekommen, ist die erste Mannschaft zum Saisonende vom Spielbetrieb abgemeldet worden. Jetzt geht nur noch eine Mannschaft in der 1. Kreisklasse in der neuen Saison an den Start. Außerdem wird die Mannschaft erheblich verjüngt. Es werden aus dem Nachwuchs ein junger Mann und drei Damen in das Team integriert. So haben sie die Möglichkeit sich zusammen mit den erfahrenen Teammitgliedern an das Spielniveau zu gewöhnen. Jetzt wird es wichtig sein, den Jugendlichen Mut zu machen und sie in kritischen Situationen zu unterstützen. Vor allem muss man die neuen Spielerinnen und Spieler mit den voraussichtlichen Partnerinnen und Partnern im Training zusammenbringen, damit sie sich einspielen können.

Viel Zeit bis zum Beginn der neuen Saison bleibt nicht mehr. Denn laut dem vorläufigen Spielplan ist der erste Spieltag am 24.09.22 in Bockenem angesetzt. Man kann der Mannschaft nur die Daumen drücken und viel Erfolg wünschen.

 

 

Auch die Badmintonsparte nahm am Sport Tag von Rot-Weiß Ahrbergen teil

Spartenleiter Andreas Herbst zeigte mit seinem Team auf dem Sportplatz beim Tag des Sports, wie schön das Badmintonspiel ist. Schläger und Bälle wurden zur Verfügung gestellt.

Alle Interessierten hatten dann die Möglichkeit das Badmintonspiel auszuprobieren. Die Teammitglieder standen gern zur Verfügung um den Übenden die technischen Feinheiten zu erklären. Doch viele mussten schnell erkennen, dass Badminton rein gar nichts mit dem üblichen Federball zu tun hat. Trotz der großen Hitze an diesem Tag, hatten alle großen Spaß an der Sache und übten unermüdlich bis es ihnen gelang den Ball für eine längere Zeit im Spiel zu halten.

Ein großes "Dankeschön" gilt den Jugendlichen aus dem Nachwuchsbereich der Abteilung, die durch ihren Einsatz bei großer Hitze dazu beigetragen haben, dass diese Aktion ein voller Erfolg wurde.  

Es bleibt zu hoffen, dass wir vielleicht bei einigen Interessierten die Lust für den Badmintonsport geweckt haben. Gerne können Damen und Herren mittwochs ab 20.oo Uhr in der Giesener Sporthalle am Training teilnehmen. Schläger und Bälle können gestellt werden.

Für Kinder ab 10 Jahren wird ebenfalls mittwochs von18.00 Uhr bis 20.00 Uhr Training angeboten.

Die erste Mannschaft kann den Abstieg nicht verhindern

Trotz großen kämpferischen Einsatzes gelang es dem RWA Team nicht den Abstieg aus der Bezirksklasse zu verhindern.

Allein von den letzten vier Spielen wurden drei nur knapp mit 3:5 Punkten verloren. Coronabedingt und auch durch den zeitweiligen Ausfall von verletzten Spielern und der einzig verbliebenen Dame im Team, konnte man nur selten in der stärksten Besetzung antreten. Das hatte die ganze Saison über entsprechende Auswirkungen, die so manches Spiel erheblich beeinflussten.

So ist für die neue Saison noch gar nicht abzusehen, welche Spielerinnen und Spieler zur Verfügung stehen werden. Zumal auch Jennifer Malitzki, die schon lange Jahre dem   Team angehört, in der neuen Saison aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Es wird jetzt für die Spartenleitung eine schwere Aufgabe werden, für die neue Saison eine entsprechende Lösung zu finden.

 

Die zweite Mannschaft schließt die Saison erfolgreich ab

Zum Abschluss der Punktspielsaison belegt die zweite Mannschaft einen tollen dritten Platz in der ersten Kreisklasse.  

Die ganze Saison wurde auch hier ganz stark durch die herrschenden Coronabedingungen beeinflusst. Viele Spiele mussten verlegt werden. Dadurch wurde es immer schwieriger Ersatztermine zu finden oder die Mannschaften voll zu bekommen. Das Ahrberger Team fand aber meistens eine Möglichkeit eine spielfähige Mannschaft aufzustellen.

Am Ende wurden von den 12 durchgeführten Spielen, 5 gewonnen, 2 Unentschieden erreicht und 5 gingen verloren. Unter den gegebenen Umständen ein achtbares Ergebnis das,sich sehen lassen kann.

Dies sollte auch eine Motivation sein für die neue Saison. Aber auch hier wird es darauf ankommen, wie viele Spielerinnen und Spieler bereit sind an den Punktspielen teilzunehmen. Ein besonderes Augenmerk wird man auf die Damen legen müsssen, da Friederike Klug zurzeit die einzige Dame ist, die Punktspielerfahrung in dieser Klasse hat. Es bleibt nicht viel Zeit die Weichen im Training zu stellen, um entsprechenden Ersatz für die neue Saison vorzubereiten.

Die zweite Badmintonmannschaft Mannschaft erkämpft den zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse

In Boffzen begann für die 2.Mannschaft der Start in die neue Punktspielsaison. Im ersten Spiel trat das Team gegen den Gastgeber MTV Boffzen an. Es gelang ein souveräner 6:2 Sieg. Im zweiten Spiel des Tages, gegen den MTV Nordstemmen 5, ging es schon etwas knapper zu. Am Ende hatte aber auch hier das RWA Team mit einem 5:3 Sieg die Nase vorn.

Der zweite Spieltag fand in Bockenem statt. Im ersten Spiel ging es gegen den TSV Marienhagen. Leider konnten nur drei Spiele gewonnen werden, sodass am Ende eine knappe 3:5 Niederlage herauskam. Im zweiten Spiel gegen den BC Bockenem gab es ebenfalls eine 2:6 Niederlage. Allerdings konnte man an diesem Tag auch nicht in stärkster Besetzung antreten.

Der dritte Spieltag fand endlich mal in der eigenen Halle statt. Im ersten Spiel ging man gegen den Tuspo Grünenplan an die Netze. Zum Start wurden beide Herrendoppel klar gewonnen. Das Dameneinzel war ein harter Kampf. Aber am Ende gelang es Friederike Klug den entscheidenden dritten Satz zu gewinnen und damit einen ganz wichtigen Punkt zum Gesamtsieg beizusteuern. Das Damendoppel ging kampflos an den Gegner, da Ahrbergen nur mit einer Dame angetreten war. Da das erste und auch das zweite Herreneinzel, sowie das Mixed gewonnen wurden, lediglich das zweite Herreneinzel gewann der Gegner, gelang ein überlegener 6:2 Sieg.

Der nächste Gegner war kein geringerer, als der zu dem Zeitpunkt ungeschlagene Tabellenführer, die SG Diekholzen/Himstedt1. Hoch motiviert begannen Jan Knieke/Thomas Focke ihr Herrendoppel. Den ersten Satz gewannen sie mit 21:15 Punkten. Im zweiten Satz wurden sie immer sicherer und gewannen auch diesen glatt mit 21:9 Punkten. Im zweiten Herrendoppel hatten Henrik Riedel/Daniel Wuttke einen schweren Gegner vor sich. So gelang ihnen im ersten Satz in der Verlängerung ein 28:26 Sieg. Den zweiten Satz verloren sie glatt mit 14:21 Punkten. Im dritten Satz wurde ihnen alles abverlangt. Nach hartem Kampf gelang ihnen aber erneut in der Verlängerung ein 25:23 Punktgewinn. Das Damendoppel ging wieder kampflos an den Gegner. Im Dameneinzel musste Friederike Klug ihrer Gegnerin nach zwei Sätzen zum Sieg gratulieren. Jetzt stand es 2: 2 Unentschieden. Im folgenden Spiel, dem ersten Herreneinzel, verlor Jan Knieke das Spiel nach drei Sätzen. Damit ging das gegnerische Team wieder in Führung. Daniel Wuttke gelang im zweiten Herreneinzel eine sehr gute Leistung. Er gewann klar in zwei Sätzen mit 21:9/21:19 Punkten. Anschließend musste Henrik Riedel in seinem dritten Herreneinzel antreten. Den ersten Satz gewann er mit 21:18 Punkten. Den zweiten Satz musste er mit 9:21 Punkten abgeben. Jetzt war Nervenstärke gefragt. Die bewies er dann auch im dritten Satz. Er gewann ganz klar mit 21:9 Punkten. Jetzt war die Spannung auf dem Siedepunkt. Im Mixed mit dem Duo Thomas Focke/Friederike Klug, ging es nun um den Sieg oder einem Unentschieden in diesem spannenden Match. Aber nach kurzer Zeit war klar, wer in diesem Spiel das Sagen hatte. Ganz klar wurde der erste Satz mit 21:12 Punkten gewonnen. Im zweiten Satz hatte das gegnerische Paar keine Chance mehr und so endete auch dieser mit einem 21:8 Punktsieg für das Ahrberger Mixed. Damit war der 5:3 Gesamtsieg gelungen. Ein großer Erfolg, der dem Ahrberger Team den zweiten Tabellenplatz einbrachte.