Frühes Ausscheiden und Erreichen der Finalrunde im Kreispokalwettbewerb

Im diesjährigen Kreispokalwettbewerb traf es die zweite Badminton Mannschaft von Rot-Weiss Ahrbergen schon bei der Auslosung sehr hart. Gleich in der ersten Runde musste sie gegen den Erzrivalen FSV Sarstedt antreten. Diese Mannschaft hatte dem Ahrberger Team in der vergangenen Punktspielsaison zweimal eine Niederlage beschert.  Außerdem mussten die Spieler auch noch auf ihre Nummer eins im Team, Jan Knieke, er befand sich im Klausurenstress, verzichten. Deshalb konnte leider eine klare Niederlage und der Pokal KO in der ersten Runde nicht verhindert werden.

Mehr Glück hatte die erste Mannschaft. Sie zog als erstes ein Freilos. Danach traf man in der zweiten Runde auf den TUS Marienhagen. Die Ahrberger konnten eine klaren 7:1 Sieg erzielen. Somit war die Qualifikation für die Endrunde der letzten vier Mannschaften, das sogenannte "Final Four", geschafft. Am 17. Mai kam es dann in der Giesener Mehrzweckhalle zum Kreispokalfinale. Rot-Weiß Ahrbergen konnte als diesjähriger Gastgeber dazu noch die Mannschaften des FSV Sarstedt, die SG Leinetal III und die vierte Mannschaft des VfV Hildesheim begrüßen. In den ersten Begegnungen spielten Sarstedt gegen Leinetal und Rot-Weiß Ahrbergen gegen VfV Hildesheim IV. Leider mussten die Ahrberger auch ihre Nummer eins, Jörg Helbig, ersetzen. Er hatte sich einen Rippenbruch zugezogen und viel damit aus. Gleich am Anfang gingen leider beide Herrendoppel verloren. Aber das Damendoppel sowie das erste Herreneinzel konnten die Ahrberger jeweils in zwei Sätzen siegreich für sich entscheiden. Damit war erst einmal der zwischenzeitliche Gleichstand erreicht. Sehr bitter war danach das Ausscheiden von Vera Kucz im Dameneinzel. Sie mußte aus gesundheitlichen Gründen nach dem zweiten Satz aufgeben und damit ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. Leider gingen danach das zweite und dritte Herreneinzel verloren und damit ging das VfV Team uneinholbar in Führung. Aber Lena Volgmann und Andreas Herbst gelang noch im Mixed, nach einem spannenden Dreisatzspiel, ein Sieg. Damit konnten sie die knappe Niederlage mit 3:5 Punkten noch etwas freundlicher gestalten. Die Mannschaft hatte sich tapfer geschlagen und durch das Erreichen der Endrunde einen schönen Erfolg errungen. Im Endspiel besiegte der VfV Hildesheim den FSV Sarstedt klar mit 6:2 Punkten. Damit wurde das Hildesheimer Team seiner Favoritenrolle gerecht und konnte den Pokal nach Hildesheim entführen.

Doch noch Aufstieg für die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Ahrbergen

Am Ende der letzten Punktspielsaison belegte die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Ahrbergen den zweiten Platz in der 2. Kreisklasse. Damit war der Meistertitel und auch der Aufstieg in die erste Kreisklasse verpasst worden.  Es war aber noch offen, ob dieser Platz eventuell ausreichte um doch noch in die 1. Kreisklasse aufzusteigen. Eine Entscheidung zu diesem Sachverhalt stand bisher noch aus. Jetzt haben die Verbandsoberen eine positive Entscheidung gefällt. Über den Staffelleiter wurde die Mannschaftsführung aufgefordert sich zu entscheiden, ob sie in der nächsten Saison in der ersten Kreisklasse spielen würde. In einer Mannschaftsbesprechung wurde dann in einer Abstimmung beschlossen dieses Angebot anzunehmen und damit in der neuen Saison in der 1. Kreisklasse an die Netze zu gehen. Das ist natürlich eine große Herausforderung für das ganze Team. Aber die Spieler/rinnen wollen sich dieser stellen und freuen sich schon sehr auf den Beginn der neuen Saison.      

Badmintonvorstand einstimmig wiedergewählt

Bei der diesjährigen Spartenversammlung konnte Andreas Herbst diesmal 19 Anwesende begrüßen. Er gab einen detaillierten Bericht über die abgelaufene Saison ab. Die erste Mannschaft konnte in der Kreisliga den Meistertitel erringen und stieg damit in die Bezirksklasse auf. Als Erinnerung an diesen Erfolg, überreichte er an alle Mannschaftsmitglieder eine Erinnerungsmedaille, die der Kreisverband zur Verfügung gestellt hatte. Die zweite Mannschaft errang den Vizemeistertitel in der zweiten Kreisklasse. Eventuell besteht noch die Chance auf den Aufstieg in die erste Kreisklasse. Die Entscheidung darüber, wird aber erst im Mai vom  Kreisverband getroffen. Leider werden einige Spielerinnen und Spieler in der nächsten Saison nicht mehr am Spielgeschehen teilnehmen. Sabine Lucia hat sich dem MTV Harsum angeschlossen. Lena Franzky steht nur noch als Ersatz zur Verfügung. Janika Vödisch beginnt ein Studium in einer anderen Stadt und Roland Baule wird aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen können. Diese Tatsache macht natürlich eine Planung für die neue Saison sehr schwierig, da für beide Teams kaum gleichwertiger Ersatz zur Verfügung steht. Deshalb wurde auch nach kurzer Diskussion beschlossen, das eventuelle Angebot vom Verband, mit der zweiten Mannschaft in die erste Kreisklasse aufzusteigen, erst einmal in der Mannschaft zu besprechen. Da zurzeit noch nicht abzusehen ist, welche Spieler/rinnen für die neue Saison zur Verfügung stehen werden. Jan Knieke berichtete dann, dass die Jugendlichen bei den letzten Kreismeisterschaften erfreulicherweise einen Kreismeistertitel bei den Damen und drei zweite Plätze erringen konnten. Jürgen Knieke konnte den Anwesenden von Kreisverbandssitzung berichten, das der Landesverband eine neue Struktur für die neue Punktspielsaison plant. Details hierzu, wie die aussehen wird, werden erst zu einem späteren Zeitpunkt von den Staffelleitern bekannt gegeben. Bei der Neuwahl für den Spartenvorstand wurden Andreas Herbst und Thomas Focke einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Bei der Planung für die neue Punktspielsaison  ist allen klar, dass es für die erste Mannschaft schwer werden wird sich in der Bezirksklasse zu halten. Die zweite Mannschaft muss abwarten, ob der Verband an sie wegen des Aufstiegs in die erste Kreisklasse herantritt. Wie jedes Jahr, steht auch wieder eine Abschlussfahrt auf dem Programm. Es ist ein Wochenende in Oldenburg geplant.

Die 1. Badmintonmannschaft erringt den Meistertitel in der Kreisliga

Mit einer grandiosen Gesamtleistung schaffte es die Mannschaft ungeschlagen die Tabellenspitze in der Kreisliga bis zum Ende der Saison zu verteidigen und damit den Meistertitel zu erringen. Hatten  die Ahrberger bis kurz vor Saisonabschluss die Tabellenspitze wacker verteidigt, kam es nun darauf an, auch an den letzten beiden Spieltagen  eine konzentrierte Leistung abzuliefern. Am vorletzten Spieltag kam es in 

Weiterlesen: Die 1. Badmintonmannschaft erringt den Meistertitel in der Kreisliga

Weather data OK.
Ahrbergen
13 °C