In der Giesener Halle mußten die Ahrberger zuerst gegen VfV Hildesheim antreten. Der Start war aber leider nicht gut. Beide Herrendoppel gewannen die Gegner klar. Durch den Gewinn des Damendoppels und Dameneinzels, gelang den Ahrbergen der zwischenzeitliche Ausgleich. Aber durch zwei Niederlagen im ersten und dritten Herreneinzel geriet die Ahrberger Mannschaft erneut in Rückstand. Danach gewann Roland Baule sein zweites Herreneinzel und brachte seine Mannschaft noch einmal auf 3:4 Punkte heran. Leider wurde die Hoffnung, durch einen Sieg im Mixed noch ein Unentschieden zu erreichen, nicht erfüllt. Das gegnerische Duo gewann klar in zwei Sätzen. Damit ging das erste Spiel mit 3:5 Punkten verloren.  Im zweiten Spiel des Tages, gegen den FSV Sarstedt, musste unbedingt gewonnen werden, um die Tabellenführung zu verteidigen. Aber der Start misslang leider. Das erste Herrendoppel konnte sich noch in drei Sätzen durchsetzen. Leider verlor das zweite Herrendoppel in zwei Sätzen. Glücklicherweise setzten sich die Damen danach im Doppel und auch im Einzel erfolgreich durch. Danach gingen allerdings alle drei Herreneinzel verloren und damit lag die Sarstedter Mannschaft vor dem entscheidenden letzten Spiel mit 4:3 Punkten vorn. Die zahlreichen Fans aus Ahrbergen gaben auf der Tribüne alles und feuerten das Ahrberger Mixed-Doppel lautstark an. Dieses Engagement zeigte Wirkung. Den ersten Satz entschied das Ahrberger Duo klar mit 21:11 Punkten für sich. Im zweiten Satz ging leider der Spielfluss und die Konzentration verloren. Dadurch schlichen sich Fehler ein und der zweite Satz ging mit 15:21 Punkten verloren. Im dritten Satz konnten die Ahrberger keine Wende mehr herbeiführen und verloren auch diesen mit 17:21 Punkten. Dadurch gewannen die Sarstedter dieses Spiel mit insgesamt 5:3 Punkten. Damit war die Tabellenführung verloren gegangen. Die übernahm jetzt der VfV Hildesheim IV. Am den folgenden Spieltagen gewann das Ahrberger Team  beide Begegnungen klar und festigte den zweiten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag der Saison stand wieder mal ein Heimspiel auf dem Programm. Das erste Spiel gewann man kampflos, da der SC Duingen wegen Spielermangel nicht antrat. Das zweite Spiel ging gegen den TSV Marienhagen. Im Hinspiel hatte Ahrbergen 5:3 gewonnen. Der Start begann leider sehr holprig. Das erste Herrendoppel verlor nach drei Sätzen. Das zweite Herrendoppel holte mit einem Zweisatzsieg den Ausgleichspunkt. Bei den Damen lief es an diesem Tag sehr schlecht. Sie verloren das Dameneinzel, Damendoppel und auch noch das Gemischte Doppel. Damit gingen die Gegner zwischenzeitlich mit 4:1 Punkten in Führung. Jetzt ruhten alle Hoffnungen auf den letzten beiden Herreneinzeln. Leider erfüllten sich diese nicht, denn nachdem Jan Knieke sein Herreneinzel verlor, gelang Roland Baule mit dem Sieg in seinem Einzel, nur noch eine Resultatsverbesserung. Am Ende schaffte Marienhagen mit diesem 5:3 Erfolg eine erfolgreiche Revanche für die Hinspielniederlage. Der zweite Platz blieb der Ahrberger Mannschaft dennoch erhalten. Da aber der VfV Hildesheim bis zum Ende der Saison alle  Spiele gewann, hat sich die Mannschaft die Meisterschaft und den Aufstieg in die 1. Kreisklasse gesichert. Trotzdem muss man dem Ahrberger Team zu einer großartigen Saisonleistung gratulieren. Es besteht nämlich noch die Hoffnung den Aufstieg dennoch zu erreichen, da eventuell in diesem Jahr zwei Mannschaften in die 1. Kreisklasse aufsteigen können. Eine Entscheidung darüber wird aber zu einem späteren Zeitpunkt auf Verbandsebene fallen.

Weather data OK.
Ahrbergen
17 °C